d

Werbeagentur Pinien

Soziale Netzwerke

n

Pinien Art&Media

Wordpress PlugIn

Sinnvolle WordPress PlugIns für Webseiten

hilfreiche WordPress PlugIns finden? Ganz einfach!

In diesem Beitrag geht es um die sinnvollsten WordPress PlugIns, die für eine übersichtliche Website entscheidend sind. Wir haben euch unsere Top 9 der wichtigsten PlugIns herausgesucht und aufgelistet.


1. Elementor

Elementor ist ein PlugIn, das das Aufbauen einer Website erleichtert. Text- Bild und Videodateien können mithilfe von Elementor ganz einfach per drag and drop platziert werden und unterschiedlichste Website Konzepte sind umsetzbar. Dadurch kann die Seite ganz individuell gestaltet und an das Firmenkonzept eines Unternehmens angepasst werden.

2. WP Forms / Forminator

Sowohl WP Forms als auch Forminator sind PlugIns, die das Einbetten von Formularen ermöglichen. So können beispielsweise Kontaktformulare, Newsletter-Angebote und Einwilligungserklärungen in die Website integriert werden. Zur Erstellung eines Formulars gibt es Templates, man kann aber auch sein ganz eigenes Formular per drag and drop erstellen. Das Formular kann außerdem dem Corporate Design des Unternehmens angepasst werden.

3. Grow / Monarch

Sowohl Grow als auch Monarch kommen dann zum Einsatz, wenn Beiträge oder Inhalte von Nutzer*innen geteilt werden sollen. Es können sogenannte Social-Sharing-Buttons platziert werden, die es erlauben, den angeschauten Inhalt auf unterschiedlichen Social Media Plattformen (professionell) zu teilen. Das eignet sich besonders für Blogbeiträge oder Produkte aus Online-Shops.

4. IceGram

Mit dem PlugIn IceGram können beliebig Pop-Up-Fenster oder Header-Banner eingefügt werden. Damit können Sales, Abbonement-Möglichkeiten, ein Willkommen oder zusätzliche Informationen so angezeigt werden, dass sie die Aufmerksamkeit der Leser*innen mit Sicherheit gewinnt. Es gibt viele Templates zur Auswahl, die anschließend personalisiert werden können. Pop-Up-Fenster sollten moderat eingesetzt werden, da zu viele Fenster stören, aber mit Bedacht eingesetzt sind sie eine tolle Ergänzung.

5. Woocommerce

Bei Woocommerce sind kostenlose Templates für Online Stores zu finden. Mit einem Aufbau-PlugIn wie Elementor kann die Seite dann komplett individualisiert werden. Es können Produkte hinzugefügt, ein Check-Out-Prozess eingestellt, Zahlungs- und Versandmöglichkeiten festgelegt, Nachlässe und Coupons hinzugefügt werden und mehr. 

6. Cart Flows

Cart Flows ist vor allem in Kombination mit Woocommerce sinnvoll. Das PlugIn ermöglicht es, Sales Funnels zu kreieren, die einen individuellen Check-Out-Prozess ermöglichen. Auch hier gibt es vorgefertigte Templates. Mit Cart Flows wird ein automatisierter Ablauf festgelegt. So werden Kund*innen eines Online-Shops beispielsweise vom Warenkorb zum Check-Out weitergeleitet und gelangen nach Kaufabschluss auf eine “Vielen Dank für Ihren Kauf! Hier können Sie weitershoppen..:”-Seite. Solche Automatismen sind gerade für Online-Shops wichtig.

7. Lifter LMS / Learn Dash

Beide PlugIns sind dafür da, um Online-Kurse und Workshops anzubieten. Es können Quizzes, Aufgaben und Videos eingebunden werden. Für die unterschiedlichen Angebote kann auch Geld verlangt und Abonnement-Varianten festgelegt werden. 

8. Facebook Chat

Beim Anklicken eines Items öffnet sich ein Fenster, über das Live auf Facebook gechattet werden kann. So ist es besonders einfach, mit Kund*innen oder Interessent*innen in Kontakt zu bleiben. Diese direkte Möglichkeit der Kommunikation ist zwar sehr aufwändig für Betreiber*innen, doch der schnelle Kontakt mit “echten Menschen”, die beratend zur Verfügung stehen, ist unbezahlbar. Wenn dieses PlugIn zum Einsatz kommt, muss vorher eine gute Struktur ausgearbeitet werden, die es ermöglicht, jede Anfrage schnellstmöglich zu beantworten. Werden Anfragen nämlich zu lange ignoriert, ist dieses Toll kontraproduktiv und sorgt schlimmstenfalls für den Abfall der Kundschaft und schlechte Rezensionen. 

9. TranslatePress

Schließlich TranslatePress, mit TranslatePress kann die gesamte Website auf eine andere Sprache übersetzt werden. Das wird mit der Übersetzerfunktion von Google Übersetzer gemacht, es sollte also auf jeden Fall gegengelesen werden, wenn möglich. Trotzdem erleichtert das PlugIn die Übersetzungsarbeit um Einiges und ermöglicht es, auch ohne entsprechende Sprachexperten das Unternehmen im Ausland zu vertreten.

Vielen Dank ! Wir hoffen, dass wir weiter helfen konnten.