d

Werbeagentur Pinien

Soziale Netzwerke

n

Pinien Art&Media

NRW: Webseiten, 3D-Rundgänge oder Bestellsystem fördern lassen

Spätestens mit Beginn der Corona-Pandemie dürften auch die letzten Unternehmerinnen und Unternehmer gelernt haben, wie relevant die Digitalisierung für das alltägliche Geschäftsleben ist. Insbesondere in der Gastronomie, Hotellerie und in der Tourismus-Branche hat es vielen Unternehmen an digitalen Maßnahmen während der Pandemie gefehlt, während andere, die rechtzeitig auf Digitalisierung gesetzt haben, den Schaden zumindest minimieren konnten. Dennoch wurden beispielsweise In Nordrhein-Westfalen dank Förderprogrammen auch jene Unternehmerinnen und Unternehmer mitgenommen, die im Bereich Digitalisierung leicht hinterherhinkten. Dabei gab es Förderungen für Digitalisierungsmaßnahmen, z.B. für Onlineshops eine Unterstützung von bis zu 12.000€. Diese Förderung haben viele nordrhein-westfälische Unternehmen in Anspruch genommen.

NRW: 2.000€ Zuschuss für Digitalisierungsmaßnahmen

Jetzt gibt es eine zweite Runde. Zwar fällt die Fördersumme deutlich geringer aus, doch mit der Förderung könnten viele Unternehmen ihr Geschäft im digitalen Bereich vorantreiben. Wie das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie am Dienstag mitteilte, will die Landesregierung NRW den Handel, die Gastronomie, Hotellerie und den Tourismus unterstützen. Im Rahmen der Förderprogramme „NRW-Digitalzuschuss Handel“ und „NRW-Digitalzuschuss für die gastgewerbliche und touristische Wirtschaft“ können Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis zu 2.000€ für Digitalisierungsmaßnahmen erhalten.


Digihandel NRW: Was wird gefördert?

Beispiele Einzelhandel:

·       Digitale Kundenberatung: Hardware wie beispielsweise Kameras zur Erstellung von digitalen Inhalten und zur Produkt-Präsentation im Online-Shop, Touchpads, digitale Displays und Spiegel sowie VR-Headsets für stationäre Geschäfte

·       Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Digitalisierung.


Beispiele gastgewerbliche und touristische Wirtschaft:

·       Website, Kundenservice-Tools wie beispielsweise digitale Tischreservierung oder Bestellung, Online-Shop, Social-Media-Strategie.

·       Interaktive Kundenberatung über digitale Elemente vor Ort wie beispielsweise VR-Brillen für virtuelle Hotelrundgänge im Reisebüro (z.B. Matterport)

·       Suchmaschinenoptimierung

·       Programmierleistung für interaktive Kundenkommunikation (Apps, digitale Gutschein-, Punkte- oder Bon-Systeme).


Viele dieser Maßnahmen können im Rahmen der Dienstleistungen unserer Werbeagentur durchgeführt werden. Sprechen Sie uns gerne an! Für Gastronomen könnte beispielsweise auch unser neues Bestellsystem interessant werden, dass ebenfalls im Rahmen dieser Förderung installiert werden könnte.